Neustart wagen oder aushalten? - Chapter K
1393
single,single-post,postid-1393,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-3.1,wpb-js-composer js-comp-ver-4.6.2,vc_responsive
Neustart oder aushalten?

Neustart wagen oder aushalten?

Hat dir eigentlich schon einmal jemand gesagt, wie geil das Leben ist, das du jetzt in diesem Moment führen kannst? Warum plagst du dich dann mit einem Gedanken, der dich davon abhält? Warum gibst du nicht deine volle Power auf die Straße und startest endlich mit einem Leben, dass du von vorne bis hinten lieben kannst?

Du entscheidest

Hast du dir schon einmal vorgestellt, was du deinen Enkeln gerne erzählen möchtest? Gutes, Schlechtes, Beeindruckendes? Oder hast du dir schon einmal vorgestellt, was die Person, die du früher gerne in deinem Leben gehabt hättest, jetzt in diesem Moment machen würde? Würde sie dir vielleicht sagen, dass du jetzt -am Besten sofort- loslegen sollst und dich auf das Positive und Geile in deinem Leben konzentrieren sollst? Ganz egal, denn am Ende deines Lebens entscheidest nur du. Du entscheidest über Dinge, die du machst oder nicht machst. Du entscheidest über deine Erfolge, deine Misserfolge, deine Gedanken und deine Wege die du gehst. Selbst wenn das Schicksal eine Rolle spielt und du dich in einer miserablen Situation befindest, meinst du nicht, es wäre Zeit, den ersten Schritt nach draußen zu machen?

Nun kann es sicherlich ein Generationsgedanke sein, der sich durch die Köpfe vieler junger Menschen -GenY- schleicht. Aber ich schreibe diesen Text für alle Menschen, die schon viel zu lange darüber nachdenken, etwas in ihrem Leben zu ändern. Ganz egal ob Beruf, Privat oder für nur den eigenen Körper. Das Leben hat mehr zu bieten, als das was alle von dir erwarten. Befreie dich von den Schnüren der Gesellschaft und agiere dementsprechend.

Du entscheidest. Und wir beide wissen, dass du dich längst entschieden hast und nur noch grübelst, ob und wie du den nächsten Schritt gehen kannst. Das was du immer in deine Entscheidung einbeziehen solltest: Die Zeit ist das einzige Gut dieser Erde, das dir niemand ersetzen kann. Und in dieser Hinsicht sind wir Menschen alle gleich. Wir haben alle diese eine begrenzte Ressource. Die Zeit. Sie ist wertvoll. Warum vergeudest du sie mit so vielen Gedanken, die dich von deinem Tun abhalten? Einem Tun, das dich genau dorthin bringt, wo du gerne sein möchtest?

Angst?

Die Angst spielt eine Rolle. Nicht wahr? Es ist die Angst vor den Erwartungen die du meinst, erfüllen zu müssen. Es sind die Bedenken, auf dem Weg mit Hindernissen konfrontiert zu werden. Das ist völlig normal. Ich habe auch Angst. Oft. Aber Angst entsteht in den Gedanken und ist nicht real. Sie sollte niemanden auf dieser Erde davon abhalten, einen bestimmten Schritt (solange er gut ist), nicht zu gehen. Die Angst ist nicht der Grund, der uns daran hindert glücklich zu sein. Doch wer ihr diese Macht zuschreibt, befindet sich in einer Falle. Und selbst hier zählt nur ein einziger Gedanke: Am Ende wird alles gut!

Aushalten? No-go!

Ich stelle mir gerade vor, wie unglücklich du in einer Situation oder in einem Job bist. Das war ich auch. Mehrere Male. Als es eines Tages so schlimm war, habe ich einen heftigen „cut“ hingelegt. Zum Glück. Nur deswegen kann ich dir jetzt sagen, dass „aushalten“ niemals eine Lösung sein sollte. Hast du dir schon einmal Gedanken darüber gemacht, was diese unerfüllte Situation mit dir macht? Auf lange Zeit sicherlich sehr krank. Das was dir eigentlich sehr gut gefällt, weißt du nicht mehr zu lieben. Du füllst dich leer und agierst nach deinem immer selben Muster. Das Bett als einziger Rückzugsort? Gar nicht so übertrieben wenn du mich fragst und doch ist es für dein Leben die wohl schlechteste Lösung.

Neustart?

Was machst einen Neustart aus? Was bedeutet das? Vielleicht ist es nicht immer das, was du vermutest bzw. was mit deinen Ängsten verbunden ist. Neu zu starten heißt in erster Linie, dich wieder dorthin zu bringen, wo du eigentlich gerne sein möchtest. Eine Einstellung zu ändern, die tägliche Routine oder auch die Arbeit. Der Neustart beginnt immer bei dir! Den eigenen Körper wieder kennenlernen und auf dessen Bedürfnisse hören. Sich auch mal richtig fallen lassen und in sich hinein fühlen, wie frei und beweglich es in diesem Moment ist. Ein Neustart bedeutet aber auch, sich von dem zu entfernen, was man eigentlich gar nicht machen möchte. Von Dingen, die sich negativ auf das eigene Gemüt ausrichten.

Wenn ich die vielen Menschen betrachte, die mir täglich auf der Straße, im Bus oder beim Einkaufen begegnen, dann sehe ich viel zu oft eins: Ein leeres Gesicht. Warum haben wir auf dieser Erde alle Möglichkeiten der persönlichen Entfaltung und nur die wenigsten nutzen diese gezielt? Warum wird mir vorgeworfen, dass ich einen mutigen Schritt mache, für mich selbst entscheide, einen unkonventionellen Weg vorbei an den vielen Massenmenschen gehe und versuche jeden Tag glücklich die Welt zu entdecken? Ist diese Sichtweise nicht sehr beängstigend und erschreckend zugleich? Und warum lassen sich immer noch zu viele junge Menschen von einem Gedanken leiten, der zwar Sicherheit bedeutet aber noch lange nichts mit Glück zutun hat?

Geh deinen Weg

Zugegeben, es fällt mir leicht dir zu schreiben, dass du deinen eigenen Weg gehen sollst. Ich selbst war immer diejenige, die es anders machen wollte als die anderen und habe mich dabei auch nie von einem Massengedanken beeindrucken lassen. Aber, und das frage ich aus meinem tiefsten Herzen, wo liegt der Vorteil einen Weg zu gehen von dem du meinst ihn gehen zu müssen und dabei all deine eigenen Wünsche in den Hintergrund stellst? Ist das der Sinn des Lebens? Einen Sinn, der sich auf den Sinn Anderer ausrichtet? Lieber eine früher getroffene Entscheidung aushalten und immer mit dem Gedanken spielen dabei unzufrieden zu sein? Oder mal etwas wagen und riskieren? Einen Weg einzuschlagen, den du zum ersten Mal für dich gehst?

Selbst wenn du in deiner Entscheidung abhängig von anderen Menschen bist. Abhängig von einem Partner, den Eltern oder auch den Kindern. Meinst du nicht, das jede einzelne Person stolz auf dich wäre, wenn du glücklich deinen Weg gehst? Ist das nicht der Gedanke, der uns im Leben antreibt? Ein Leben zu führen, das wir lieben? In einer Position zu arbeiten, bei der es rundum Spaß macht? Oder das eigene Business zu gründen, um endlich frei zu sein? Geh deinen Weg, hör in dich und sei mutig. Sicherheit ist das Letzte, was dir auf dieser Erde geschenkt wird und das erste was du für dich erkennen solltest ist die Möglichkeit deiner Selbstentfaltung.

Schreib mir einen Kommentar

Vielleicht steckst du auch seit längerem in einer bestimmten Situation fest? Wie würde dein perfekter Neustart aussehen? Was würdest du machen? Oder was hast du in der Vergangenheit gemacht, damit du jetzt mit voller Power an deinem geliebten Leben arbeitest? Schreib mir einen Kommentar. Ich freue mich darauf, mehr von dir zu erfahren.

1 Comment
  • Karla Kolumna

    September 13, 2017 at 6:26 pm Antworten

    Weiblich, 32Jahre
    Es sind viele Gedanken die einen plagen, ist der Partner der Richtige? Worauf kommt es an in einer Beziehung? Sind Sex und Gelüste, die in einer Beziehung fehlen, dass aus für eine Beziehung die 2 Jahre dauert und eig. ewig halten sollte?
    Ist es zu spät für einen neuen Partner, damit man noch ein Kind bekommen kann, wenn man jetzt einen Mann hat der das eig. mit einem will, der mir aber sexuell nicht das geben kann was ich brauche und mir wünsche? Mit dem ich nichts gemeinsam habe und der mich oft nervt, aber wirklich ein gutes Herz hat und wie ein bester Freund ist?! Das Risiko eingehen und ggf. keine, so sehr von mir gewünschten Kinder, bekommen vielleicht und lieber alleine neu anfangen? Mit ihm in eine von ihm extra für uns gekaufte Wohnung bald ziehen?
    Den Job und die Kollegen die ich nicht mag weiter ertragen und in einer Position verweilen, die mich offensichtlich krank macht?! Und das nur weil er unbefristet ist?
    Und meinen Körper weiter malträtieren, bis ich eine schlimme Krankheit bekomme und keine Zeit mehr habe zu leben?!
    Oder das Risiko eingehen, mich trennen und den Job kündigen und nicht bei Ihm wieder einziehen, um endlich meine Traum einer Selbstständigkeit und eines gesunden Körpers zu verwirklichen und zu hoffen, dass einer neuer Mann kommt, mit dem ich sowohl viel gemeinsam habe als auch sexuell meine Wünsche erfüllen kann und dann doch noch ein Kind der Liebe zu bekommen?!

    Viele Fragen, die ich mal los werden wollte und die mich jetzt schon lange quälen. Tut gut es einfach mal raus zu lassen. Also ich stecke fest, in der Lebenskrise und freue mich, sobald ich diese überwunden habe. Wirklich eine schwere Zeit?!

    Hoffe es geht Euch gut!

Post a Comment