Was macht glücklich? #1 - Chapter K
1975
single,single-post,postid-1975,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-3.1,wpb-js-composer js-comp-ver-4.6.2,vc_responsive
Was macht glücklich?

Was macht glücklich? #1

„Was macht glücklich?“, eine Frage, die mich lange Zeit beschäftigte. Eigentlich ist sie immer präsent. Wenn du mich heute fragen würdest, ob ich glücklich bin, dann antworte ich mit: „ja!“. Warum? Weil ich mein persönliches Glück selbst in die Hand nehme und es niemand anderem überlasse.

Was macht glücklich?

An vielen Punkten meines Lebens konnte ich diese Frage nicht mit einem gutem Gewissen beantworten. Ich hätte dir gesagt, dass ich glücklich bin, obwohl ich es nicht war. Nur, damit ich mein Gesicht dabei nicht verliere. Ich schämte mich für meine Gedanken und das Gefühl, dass mich teilweise mehr in den Abgrund zog als in den Himmel.

Monatelang war ich damit beschäftigt einen Weg für mich zu finden, wie ich endlich glücklich werde. Ich suchte nach Lösungen, die mir wie auf einem Teller präsentiert werden sollten. Standard. Dabei vergaß ich, dass es nicht diesen einen Weg gibt. Es gibt nur meinen. Individuell.

Äußere Umstände können die Suche nach innerlicher Zufriedenheit nur bedingt beeinflussen. Es beginnt und endet mit einem Gefühl! Von innen nach außen.

Das, wonach ich suchte, konnte ich erst finden, als ich es für mich zuließ. Heute nehme ich den Moment und mache das Beste daraus, selbst wenn es sich nicht so anfühlt, wie ich es mir wünsche. Ich lebe nach meinen eigenen Regeln. Positiv. Meinen Weg verarbeite ich nicht nur in meinem Buch „Me, Myself and I. einfach ich sein.„,  ich möchte dich auch an sehr entscheidenden Faktoren teilhaben lassen.

Denn eines ist klar: Wir haben uns ein richtig geiles Leben verdient. Bevor du es spürst, muss sich in dir etwas bewegen.

Was macht glücklich?

Für diese Frage wird es niemals nur eine Antwort geben. Genau das, macht es so wundervoll! Das Leben ist vielseitig und bunt. Letztendlich geht es darum, seinen eigenen Platz zu finden. Bis es soweit ist, wird es unglaublich viele Höhen und Tiefen geben, die nur darauf warten, überquert zu werden. Das Leben hält seine Aufgaben für dich bereit.

Wenn ich darüber nachdenke was mich glücklich macht, dann stehe ich persönlich vor einer der wichtigsten Grundvoraussetzungen: Glücklichsein ist ein Gefühl, dass ich nur erlebe, wenn ich mit mir im Reinen bin und mich wohl fühle. Wenn ich meinen Weg zulasse und mich selbst dabei nicht aus den Augen verliere. Es bedeutet auch, mich selbst zu kennen.

#1 BEFREIE DICH VON ALTEN DENKMUSTERN UND ERWARTUNGEN

Wir wachsen mit der Vorstellung auf, anderen Menschen gerecht zu werden. Was im Kindesalter mit dem Wort „nein“ beginnt, endet im Schlimmsten Fall mit Unsicherheit. Was darf ich? Und warum darf ich es nicht? So sehr wir auf einen vermeidlich einheitlich richtigen Weg gebracht werden, zeigt sich irgendwann eine ganz neue Möglichkeit. Was wäre nur, wenn ich mit meiner Entscheidung eine andere Person verletze?

Wer glücklich sein möchte, muss sich von den Erwartungen anderer lösen und herausfinden, wie sich das eigene Leben entwickeln soll und darf. Das kannst in diesem Fall nur du entscheiden.
Und wer sagt schon, ob etwas richtig oder falsch ist? Sollte es dich daran hindern, deinen individuellen Weg einzuschlagen? Nein.
Entscheide selbst, was du denken möchtest und wie du deine Handlungen vollziehst.

#2 SETZE DIR KLARE ZIELE

Ich weiß sehr genau, was es heißt, einfach nur vor sich hin zu leben. Einerseits ist es ok. Andererseits stellt man sich häufig die Frage, ob es alles sein kann. In Freiheit vor sich hinzuleben, kann für einen gewissen Zeitraum einen bestimmten Reiz erfüllen. Langfristig wird immer etwas fehlen: Das Ziel.

Bedeutet Glücklichsein nicht auch, das zu erreichen, was man sich persönlich vorstellt? Einen persönlichen, partnerschaftlichen oder beruflichen Zustand? Klare Ziele sind der Anfang und das Ende.

#3 KONZENTRIERE DICH AUF DEN MOMENT, NICHT AUF DAS ERGEBNIS

Der Moment ist der einzige Augenblick, der in unserem Leben real ist. Die meiste Zeit leben wir zu sehr in Vergangenheit oder Zukunft. Machen uns zu viele Gedanken. Haben Angst vor dem was kommt, oder spüren die Unsicherheit, weil wir nicht wissen, was kommt.

Wer nur das große Ganze betrachtet und seine Gedanken in zukünftigen Momenten verloren hat, vergisst schnell die kleinen Schritte des Tages zu gehen. Diejenigen, die letztendlich dafür verantwortlich sind, ob wir unser Leben glücklich und stolz beurteilen.

#4 VERSUCHE NICHT, DEINE MITMENSCHEN ZU ÄNDERN; ÄNDERE DICH SELBST

Wie oft schleichen sich doch diese unnötigen Gedanken in unser Gehirn, die uns sagen: „Er muss sich endlich verändern, damit ich glücklich werde.“ Eine Traumvorstellung, die wahrscheinlich niemals eintreten wird.

Jedes Individuum für sich trägt sein persönliches Glück in den Händen. Wenn es sich nicht gut anfühlt und du es von anderen abhängig machst, dann verändere zuerst dich und du wirst schneller eine Veränderung bemerken, als dir lieb ist. Das, was in deinem Kopf passiert -Gedanken und Handlungen, die du jederzeit ändern kannst- ist die Basis.

#5 ÜBERNEHME DIE VERANTWORTUNG DAFÜR, WIE DU DICH FÜHLST

Ein ganz wichtiges Thema, das ich auch sehr ausgiebig in meinem Buch behandele: Du bist verantwortlich für deine Gedanken und das Gefühl, das daraus resultiert. Wer sonst?

Eigentlich dreht sich das gesamte Leben darum, doch die wenigsten verstehen es wirklich. Was macht glücklich? Eine Antwort, die nur du dir geben kannst. Sie ist gekoppelt an deine Verantwortung dir selbst gegenüber.

Ok Girl

Befreie dich von unnötigem Gedankenballast, setze dir klare Ziele und dann rock das Leben auf deine Weise. Du bist verantwortlich und selbst deine Gedanken warten nur darauf, von dir verändert zu werden. Es liegt in deiner Hand. Bist du bereit?

Entscheidest du dich heute für ein Leben, dass sich gut anfühlt. Eines, bei dem du deine innere Zufriedenheit bereits in den muffeligen Morgenstunden spürst?

Ich bin es! Ich nehme dich mit.
So oft ich auch davon lese, es sei Unsinn, dass man alles schaffen könnte, so oft sage ich es mir jeden Tag. Alles ist möglich. Du schaffst das. Und jetzt lächele. Ändere jetzt etwas, damit du morgen stolz auf dich bist.

You rock!

Mit voller Power und Motivation

und noch mehr Liebe

xoxo, deine

Katharina Fichtl

 

 

1 Comment
  • […] was macht glücklich? Gibt es eine wirkliche Antwort darauf? In dem ersten Teil dieser Artikelserie habe ich bereits darüber geschrieben. Heute geht es […]

Post a Comment