Von heute auf morgen kann sich alles ändern
2191
single,single-post,postid-2191,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-3.1,wpb-js-composer js-comp-ver-4.6.2,vc_responsive
Von heute auf morgen kann sich alles ändern

Von heute auf morgen kann sich alles ändern

„Du kannst jeden Tag neu beginnen“, war Leitsatz meines Buches „Me, Myself and I – einfach ich sein“. Weil es einfach so ist. Gedanken und Gefühle, können in ihrer unrealen Form überlistet und jeden Tag neu geformt werden. Wie schnell eine langersehnte Veränderung das Leben schlagartig ändern kann, durfte und musste ich in den vergangenen Wochen hautnah miterleben.

Von heute auf morgen kann sich alles ändern

 

Es sind vier Geschichten, die mich in den letzten Wochen begleiteten. Jede einzelne von ihnen ist auf ihre Weise wertvoll. Nicht jede ist schön. Es waren Momente zum Nachdenken und jedes Mal wurde mir aufs Neue bewusst, wie schnell sich der jetzige Zustand ändern kann. Blitzschnell um genau zu sein. Im gestrigen Moment noch gehofft und schon eingetreten. Vorgestern nicht im Traum daran gedacht und auf einmal ist alles anders.

Wenn sich Träume erfüllen

 

Wenn ich eines weiß: Wer etwas wirklich will, erreicht es auch. Wie ich neuerdings lernen durfte, liebt das Universum es rasant. So sagen es z.B. die Filmemacher von „The Secret“. In meinem Leben scheint derzeit nichts wichtiger, als die Kommunikation mit dem Universum. Träume können sich nur dann erfüllen, wenn man wirklich daran glaubt.

Und selbst ich, diejenige, die immer wieder darüber spricht und es anderen eintrichtert, habe so manche Probleme mit dem Vertrauen. Jedoch nur solange, bis mir das Gegenteil bewiesen wird. Denn von heute auf morgen kann sich alles ändern, solange du nur in die Taten des Universums glaubst. Oder einfach an dich selbst. Oder an Gott. Eigentlich ist es egal an wen du glaubst, solange du an die Erfüllung deiner Träume glaubst.

Eine mutige Entscheidung

 

Tolga ist mein Freund. Seit mehr als vier Jahren sind wir ein Paar. Wir sind wie jedes andere Paar auch, durch Tiefen und Höhen gegangen, haben uns gestritten und geliebt. Allerdings war ich noch nie so stolz auf ihn wie zu Beginn des Jahres. Es hat sein Leben einmal komplett geändert. Bewusst. Das fast fertig studierte Wirtschaftsingenieurwesen-Studium abgebrochen und angefangen seinen Traum als Sportwissenschaftler zu leben. Ein Neuanfang vom Feinsten. So schön es auch im ersten Moment klingt, verlief nicht alles mit Leichtigkeit.

Er bewarb sich gleich zu Beginn seines Studiums für eine Stelle, die neben dem Studium von nun an seinen Alltag bestimmen sollte. Er verschickte nur eine einzige Bewerbung und pokerte. Aus verschiedenen Gründen dauerte der Bewerbungsprozess. Das Studium begann und es vergingen insgesamt zwei Monate. Seine Hoffnung in diese Stelle sank. „Vielleicht soll es einfach nicht sein“, sagte ich ihm und betete gleichzeitig, dass es klappt.

Eine radikale Entscheidung zeigte sich erst in Euphorie und anschließend mit Geduld. Bis alles gut wurde und er den Job bekam. So wie er es sich vorstellte. Von heute auf morgen. Und plötzlich hat sein Leben ein anderes Aussehen bekommen.

Ein unerwarteter Freudensprung

 

Eine Freundin wartete auf eine berufliche Veränderung. Jeden Tag dachte sie daran, war nicht mit der aktuellen Situation zufrieden und überlegte sich einen Ausweg aus ihrem aktuellen Job. Leider war dieser mit Problemen verbunden.

Gedanklich schon in der Zukunft verankert ist sie Meisterin des Manifestierens. Im Herzen ist sie Autorin und genau diesen Beruf darf sie heute ausüben. In ihrer ganzen Kraft. Denn das Universum stand auf ihrer Seite.
Die vermeidlichen Probleme betreffend ihres Jobs, waren von heute auf morgen in Luft aufgelöst, weil ihr Unternehmen so nett war und dank eines kleinen Anstubser des Universums eine Kündigung versendete. Es war die herbeigesehnte Veränderung, die besser und einfacher nicht in ihr Leben treten konnte.

Von heute auf morgen hatte sich alles geändert, obwohl sie es in dieser Form niemals zu träumen wagte.

Kummer und Leid

 

Nicht immer ist eine Veränderung schön. Es gibt Geschichten, die uns selbst wach rütteln. Geschichten, die sich für Betroffene wie eine Last anfühlen. Was sich bei den einen als ein Geschenk auswirkt, ist für die anderen eine Bestrafung.

Plötzlich weg

 

Jeden Tag sterben Menschen. Komischerweise habe ich das Gefühl, dass es dieses Jahr die Besten dieser Welt trifft. Künstler, Kreative, wichtige Menschen. Sie werden wohl woanders gebraucht.

Leider ist nach einem Unfall eine Freundin der Familie verstorben. Ich kannte sie nicht aber es hat mich tief berührt. Sie war jung. Sehr jung. Ihr gesamtes Leben stand ihr noch bevor. Von heute auf morgen, war das Leben vorbei. Ein paar Stunden zuvor dachte sie nicht einmal daran.

Gedanken im Kopf

 

Am vergangenen Wochenende bin ich mit dem Bus nach Düsseldorf gefahren. Von Beginn an saß ich mit Elinda zusammen. Hätte ich sie auf der Straße gesehen, hätte ich nicht gedacht, was in ihr vorgeht. Sie ist geleitet von Sorgen und Ängsten. Ein 21-jähriges Mädchen fühlt sich in einer gewissen Weise depressiv und versucht ihren Ausweg zu finden.

Was zu einem bestimmten Zeitpunkt ihres Lebens nicht einmal ansatzweise ihre Gedanken streifte, wird nach einer Häufung von negativen Ereignissen plötzliche tägliche Realität.

Es sind Geschichten, die einem verdeutlichen, dass das Leben in einer gewissen Weise macht, was es will und trotzdem auf uns reagiert. Jeden Tag verbringen Menschen damit, in ihrer Vergangenheit zu bohren oder so wie ich, zu sehr in der Zukunft zu leben. Dabei ist es nur der aktuelle Moment, der uns glücklich macht. Das aktuelle Gefühl. Und von heute auf morgen kann sich alles ändern. Egal wie.

Deswegen appelliere ich an dich: Mach diesen Moment zu einem besonderen. Sei jetzt die Person, für die du dir in früheren Jahren gedankt hättest. Mache jetzt etwas, worauf du morgen stolz sein kannst.

Wir können jeden Tag neu beginnen.

Mit viel Liebe und Motivation

xoxo, deine

 

Katharina Fichtl

2 Comments
  • Kathleen Bullan

    Juni 27, 2016 at 10:15 am Antworten

    Hallo Katharina,

    danke für diesen Artikel.

    Er spricht mir aus dem Herzen. Genau mit diesem Thema „Veränderungen wagen“ setzte ich mich persönlich und beruflich fast täglich auseinander.

    Einer der wichtigsten Punkte, den Mut für Veränderung aufzubringen, ist meiner Erfahrung nach: der Glaube an sich selbst, das Vertrauen in sich. Daran dürfen wir arbeiten und dann kann es manchmal ganz schnell gehen. Und aus einem scheibar negativen Ereigniss, wie einer Kündigung, wird die beste Weichenstellung eines Lebens. :-)

    Herzliche Grüße

    Kathleen Bullan

  • 4rx

    Dezember 10, 2016 at 11:25 am Antworten

    What kind of digicam is this? That is a really good high quality. http://bit.ly/2gNwhXV

Post a Comment