Wie du den Neustart in dein Traumleben schaffst - Chapter K
1793
single,single-post,postid-1793,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-3.1,wpb-js-composer js-comp-ver-4.6.2,vc_responsive
Bilderquelle: stocksnap.io
Fotograf: Cathryn Lavery

Wie du den Neustart in dein Traumleben schaffst

Viele von uns fühlen sich gefangen in einem Leben, das eigentlich gar nicht ihren Vorstellungen entspricht. Als Andrea sich mir anvertraute, wusste ich sofort: Du musst das Leben so nicht leben. Du kannst es doch einfach ändern. Aber ich weiß auch, dass es den meisten nicht ganz so einfach fällt. Denn nicht zuletzt spielen Selbstzweifel, die Gebundenheit an andere Personen und auch der eigene Erwartungsdruck eine große Rolle. Nachdem ich mit Andrea gesprochen hatte, ist folgender Plan entstanden:

Wie du den Neustart in dein Traumleben schaffst

Mach es einfach!

1 Selbstreflexion

Wer bist du wirklich, was willst du wirklich und was würdest du liebend gerne machen, wenn du äußere Einflüsse ausblendest? Die Selbstreflexion ist unglaublich wichtig und wird immer noch unterschätzt. Ich bin mir sicher, dass sich jeder mal irgendwie Gedanken um sich selbst macht und sich auch mit Stärken und Schwächen auseinandersetzt. Aber es steckt viel mehr dahinter. Hier geht es um Tiefe und in erster Linie um Ehrlichkeit! Sei ehrlich zu dir selbst und lerne dich kennen. Also, wer bist du?

 

2 Wofür lebst du?

Ich bin mir ziemlich sicher, dass wir oftmals etwas aus der Bahn geraten, weil uns nicht bewusst ist, warum wir all das machen, was wir machen und wofür wir auf dieser Welt sind. In den letzten Jahren ist die Frage nach dem Sinn des Lebens immer lauter erklungen und irgendwie geht es doch genau darum. Zu wissen, wofür man lebt und darauf aufbauend ein Leben, Gedanken und Handlungen zu gestalten, scheint nur logisch. Und auch notwendig! Denn wenn ich die Vogelperspektive einnehme und auf mich blicke, dann sehe ich eine junge Frau, die Jahre zuvor Entscheidungen aus den falschen Beweggründen getroffen hat und sich das schlagartig änderte, als ich mir Gedanken über mein persönliches Warum machte. Ich konfrontierte mich in erster Linie mit meinen Motiven um Werten. Werte, die mich ausmachen und Motive die meinen eigentlichen Lebensstil erklären.

Wofür lebst du? Was ist dir in deinem Leben wichtig? Welche Werte machen dich aus?

 

3 Nein, Nein, Nein

Wozu würdest du „nein“ sagen, wenn du dein Leben ab sofort ändern könntest? Zu ganz bestimmten Projekten? Zu deiner Arbeit? Zu einem Hobby? Zu deinem Partner? Zu deinem Wohnort? Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass es nicht immer ganz klar ist, was sich konkret in eine bessere Weise verändern soll. Deswegen fällt es einfacher, sich erstmal klar darüber zu werden, was auf keinen Fall mehr so eintreffen oder einen Platz in deinem Leben erhalten darf.

Schreib dir eine Nein-Liste!

 

4 Manifestiere dein Traumleben

Du weißt bereits, was du nicht willst. Aber wie soll es dann weitergehen? Ich finde, es ist endlich Zeit für deine Visionen und Träume. Lege dich zurück und entspann dich einfach mal. Schließe die Augen und stell dir vor, wie die einzelnen Komponenten deines Lebens aussehen sollen? Wo wärst du viel lieber in diesem Moment? Welche Tätigkeiten würdest du jetzt gerne ausführen? Wie würdest du gerne aussehen? Mit wem möchtest du diese Minuten verbringen. Träume alles in Einzelheiten und erarbeite dir ein Gesamtbild.

Was ganz wichtig für dich ist: Visionen sind keine festgeschriebenen Abläufe. Sie dürfen und sollen sich mit der Zeit ändern. Sie dürfen größer werden. Sie dürfen eigentlich alles, solange es deinen Vorstellungen entspricht.

 

5 Entscheide dich

Wenn du etwas verändern willst, dann musst du dich in erster Linie entscheiden. Für ein Leben nach deinen Vorstellungen. Für dich. Und vor allem für eine Veränderung.

Du hast deine Nein-Liste fertig? Prima. Dann mach dir jetzt einen konkreten Plan. Wie kannst du diese Punkte, die sich ganz klar nicht gut für dich anfühlen, aus deinem Leben streichen? Was ist dafür notwendig? Wie viel Zeit räumst du dir selbst dafür ein? Und mit welchen Konsequenzen musst du dabei rechnen?

Zum Beispiel könntest du deinen Job kündigen, weil du dich mit deiner Leidenschaft selbständig machen möchtest. Die logische Konsequenz ist eine strukturierte und einwandfreie Gründungsphase zu schaffen und auch finanziellen Nöten vorzubeugen.

Du weißt, was zu erledigen ist. Da bin ich mir ziemlich sicher. Entscheide dich für deinen Weg und dann arbeite Schritt für Schritt deine Nein-Liste ab.

 

6 Lebe jetzt

Lebe diesen Augenblick im hier und jetzt! Die meisten Änderungen treffen nicht ein, weil sich die Menschen in der Vergangenheit befinden und das Passierte von damals noch nicht richtig verarbeitet haben. Sie stecken fest und können den Moment nicht genießen. Oder, und da zähle ich manchmal leider auch dazu, sie sind in einer Vision gefangen und kommen nicht in Handeln. Beides ganz schlimme Perspektiven, wenn es um eine Veränderung geht 😉

Wenn wir in unser Traumleben starten wollen, dann ist es wichtig, jeden einzelnen Moment dafür auszurichten. Den Moment jetzt zu leben. Und vor allem jetzt etwas zu tun, was uns unser zukünftiges Ich danken würde!

 

7 Liebe

Liebe Dich. Liebe die Menschen die dir wichtig sind. Und gebe auch in jeden deiner gelebten Momente deine Liebe! Tu es mit Passion, egal was es ist.

 

Und jetzt, leg los!

Es gibt nur dieses eine Leben, das du leben kannst. Lebe es jetzt und mit Passion, höre auf dich und deine Gefühle, achte auf deine Werte und sage ja und nein zu den richtigen Dingen. Du hast die Wahl. Startest du jetzt oder nie?

Lass es mich wissen.

Wie ist dein Plan und was darf sich ab sofort ändern? Ich würde mich unglaublich freuen, wenn du mich daran teilhaben lässt.

Mit voller Power und Motivation

xoxo, deine

Katharina Fichtl

No Comments

Post a Comment